WILLKOMMEN BEI

HOUSING


BERLIN!

#berlinarrivalsupport

Wer sind wir?

Wir, als housing.berlin Team, kümmern uns an den großen Bahnhöfen Berlins um die gerechte, individuelle und sichere Unterbringung, Betreuung und Weiterreise für ankommende Geflüchtete aus der Ukraine mit besonderen Bedürfnissen. Derzeit liegt unser Fokus dabei auf besonders vulnerablen Personengruppen.

In den ersten 8 Wochen des Krieges haben wir es so geschafft für mehr als 6500 Menschen eine passende Unterkunft zu finden, außerhalb oftmals nicht ausreichend auf individuelle Bedürfnisse vorbereiteter staatlicher Strukturen. Wir sind als grassroot Freiwilligenbewegung enstanden und arbeiten inzwischen unter dem Freiwilligen-Dachverband Berlin Arrival Support. Unterstützer*innen unserer Freiwilligenarbeit sind unter anderem Schöneberg hilft e.V. und #LeaveNoOneBehind.

housing berlin team at work

Wie findet ihr uns?

Zur Zeit vermitteln wir vor Ort am Berliner Hauptbahnhof täglich zwischen Mittag und Mitternacht.
- Für Nachfragen sind wir erreichbar unter:
info@housing.berlin
oder via Telegram @HousingBerlin

Wie ist die aktuelle Situation für Geflüchtete in Berlin?

Täglich kommen zwischen 1000 bis 4000 Geflüchtete aus der Ukraine an den Berliner Zug-und Bus-Bahnhöfen an. Oftmals werden diese anschließend in staatlichen Massenunterkünften untergebracht oder direkt mit Bussen in andere Bundesländer gefahren.

Gerade für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wie beispielsweise sehr alte Menschen, Familien mit sehr jungen Kindern, schwangere Frauen+, Menschen mit körperlicher und seelischer Beeinträchtigung, sowie chronisch Erkrankten, sind diese Unterkünfte keine optimale Lösung. Oft sind sie nicht barrierefrei und können nur selten eine engmaschige, individuelle, psycho-soziale Betreuungsstruktur garantieren. Aber auch LGBTQIA+ und BiPoc Personen bzw. Menschen mit unklarem Visastatus haben es oft besonders schwer in diesen staatlichen Systemen anzukommen und angemessen betreut zu werden.

Wir von housing.berlin möchten das ändern und arbeiten seit Beginn des Krieges unermüdlich an ergänzenden Alternativen zu staatlichen Unterkünften.

Wie helfen wir als housing.berlin Team?

Wir unterstützen besonders vulnerable Gruppen, die an den Berliner Bus- und Zugbahnhöfen ankommen bei der Suche nach einer passenden Unterkunft und Betreuung im Großraum Berlin bzw. deutschlandweit. Derzeit können wir Unterkünfte von einer Nacht bis zu sechs Wochen, in einzelnen, glücklichen Fällen sogar länger, anbieten. Unser erfahrenes Freiwilligen Team vermittelt dazu Ankommende vor Ort an private Hosts, die sich bei uns über unser Formular angemeldet haben und anschließend verifiziert wurden. Über unsere freiwilligen, registrierten Fahrer*innen werden diese Menschen dann mit ihren Hosts zusammen gebracht. Außerdem arbeiten wir mit betreuten Gemeindezentren, sowie Organisationen mit Fachwissen zur Unterbringung von Geflüchteten mit besonderen Bedürfnissen zusammen. Zusätzlich buchen wir jeden Tag kurzfristig Hotelzimmer als barrierefreie Übernachtungs-Alternativen zu Massenunterkünften.

Unsere organisierten privaten Unterkünfte sind so nicht nur ein notwendiger erster Moment des zur Ruhe Kommens, sondern vielmals auch erste Schritte in einen integrativen Alltag in Deutschland – ein Moment der Orientierung zur anschließenden Weiterreise, ein erstes Kennenlernen des Alltags in einem fremden Land, sowie die Möglichkeit zur persönlichen Beratung und Hilfe bei Behördengängen. Für uns eröffnet sich außerdem eine wichtige Zwischenzeit, um zum Beispiel passende Pflegeplätze, aber auch Heim- oder Wohnplätze im Anschluss zu finden.

WIE KANN ICH HELFEN?

icon

MIT SPENDEN

Ich möchte eure Arbeit finanziell unterstützen!

Für Hotels, Einkaufsgutscheine, für Transport- und Spritkosten und den Druck von Infomaterial brauchen wir Spendengelder. Wir freuen uns deshalb über eine Spende an unsere betterplace Kampagne!

icon

DIREKT VOR ORT

Ich möchte als Freiwillige:r helfen!

Für das Vermitteln von ankommenden Geflüchteten brauchte es ein erfahrenes und gut eingespieltes Team an Freiwilligen: Wir suchen deshalb jederzeit noch nach Mitstreiter:innen, die Lust auf Telefonate mit potenziellen Hosts oder auf den direkten Kontakt mit den schutzsuchenden Geflüchteten Gruppen haben. Auch Unterstützung bei verwaltungstechnische Aufgaben und Vernetzungsarbeit mit Gemeinden und Support-Gruppen wird jederzeit benötigt, sodass du dich nach deinen Interessen und Stärken einbringen kannst. Solltest du Interesse haben, dann melde dich sehr gerne via E-mail mit deinem Telegram Handle oder deiner Telefonnummer. Wir freuen uns auf euer Engagement!

icon

VON ZU HAUSE AUS

Ich kann Unterkunft anbieten!

Auch nach Kriegsbeginn suchen wir nach Hosts für immer neue ankommende Geflüchtete! Ende des Krieges ist noch lange nicht in Sicht und trotzdem nimmt die allgegenwärtige Präsenz des Konfliktes ab - unser aller Leben in Sicherheit geht weiter. Dadurch wird die dringend benötigte, zivilgesellschaftlich getragene, Vermittlung von Geflüchteten an private, sichere Unterkünfte immer schwieriger! Wir freuen uns über jedes Angebot einer möglichen kurzzeitigen oder langfristigen Unterkunft in Berlin, und auch über längerfristige Unterkünfte im kompletten Bundesgebiet. Wenn du dich als Host bei uns anmelden möchtest, klickst du auf die Schaltfläche unten, um mehr Informationen zu erhalten und zum Anmeldebogen zu gelangen.

icon

VON UNTERWEGS

Ich möchte freiwillige Fahrer:in werden!

Um die ankommenden Menschen unkompliziert und sicher zu ihren privaten Hosts zu bringen und um den Verifizierungsprozess vor Ort abschließen zu können, braucht es unsere freiwilligen Fahrer:innen. Du hast ein Auto, einen aktuellen Führerschein und Zeit? Melde dich gerne bei uns. Wir freuen uns dich als Fahrer:in bei uns begrüßen zu können!

Spenden

Hier kannst du offiziell an das housing.berlin Team spenden!

Deine finanzielle Unterstützung kommt zu 100% bei den Geflüchteten vor Ort an und ermöglicht uns die Reservierung von Hotelbetten als barrierefreie Alternative zu Notunterkünften, die Organisation und Verwaltung von Infomaterialien, sowie das Bezahlen von Fahrkosten für unsere freiwilligen Fahrer*innen, die die Menschen sicher zu ihren privaten Unterkünften fahren.

Fragen und Antworten

Freiwillige:r/Fahrer:in werden!

Ich würde gern sein.

Your message has been successfully sent!

Impressum